Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Heiligendamm2020
Beiträge: 400
Registriert: 16. Dez 2020, 20:24

Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Heiligendamm2020 »

Ich selbst war 2016 in Brandenburg und 2021 in Bad Wildungen.
Die zweite war schon wirklich gut und hilfreich.
Aber ich will kein zweites Mal dorthin.
Deshalb suche ich eure Erfahrungen und eure Hilfe diesbezüglich.

(Edit: keine Reha-Kliniken gesucht)
Zuletzt geändert von Heiligendamm2020 am 17. Okt 2022, 21:00, insgesamt 2-mal geändert.
Flieht - ihr Narren!
Amnesiac
Beiträge: 41
Registriert: 23. Sep 2022, 16:59

Re: In welcher psychiatrischen Klinik wart ihr in Behandlung

Beitrag von Amnesiac »

Hi, guten Morgen!
Was meinst du denn mit Klinik? Reha-Klinik oder Krankenhaus?
Ich war 3 Monate in der Klinik Ginsterhof in Tötensen als Krankenhausbehandlung und würde jederzeit wieder dort hingegen, auch wenn die Unterbringung ne Vollkatastrophe war. Aber ein Neubau ist dort gerade in der Entstehung. Es ist auch schwer, ein Haus zu finden, wo wirklich alles passt.
LG
Amnesiac (der Name ist Programm)

Ich kann sehr gut Mitmenschen umgehen.
Heiligendamm2020
Beiträge: 400
Registriert: 16. Dez 2020, 20:24

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Heiligendamm2020 »

Bitte schreibt eure Erfahrungen.
Flieht - ihr Narren!
SonneundDunkenheit
Beiträge: 670
Registriert: 25. Jul 2021, 09:24

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von SonneundDunkenheit »

Wenn du gut mit Gruppen zurecht kommst und vielleicht noch ein wenig gläubig, dann kann ich dir die Heiligenfeld Kliniken empfehlen. Nicht alle, aber ein Teil sind auch für Kassenpatienten.
Wenn du was spezielles wissen möchtest, dann frag als PN.
Liebe Grüße von SonneundDunkelheit
Heiligendamm2020
Beiträge: 400
Registriert: 16. Dez 2020, 20:24

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Heiligendamm2020 »

Nein, ich bin absolut nicht gläubig.
Trotzdem danke für den Tipp.

Schade, dass sonst niemand hier schreibt wo er schon war und wie es ihm dort "gefallen" hat.
Flieht - ihr Narren!
Winterkind04
Beiträge: 358
Registriert: 27. Sep 2020, 06:52

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Winterkind04 »

Würde mich gerne anschließen.

Hat den niemanden was zu berichten? Bin gerade auch auf der Suche nach einer Klinik? Aber für eine Reha.
Meint ihr die Rosenfeld Klinik in Bad Kissingen? War da schon mal jemand?
SonneundDunkenheit
Beiträge: 670
Registriert: 25. Jul 2021, 09:24

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von SonneundDunkenheit »

Ich war in Bad Kissingen, aber in der psychosomatischen Klinik (gleicher Träger, zum Teil laufen die Therapien auch übergreifend bzw. sind die Therapeuten in den verschiedenen Kliniken des Verbundes vor Ort tätig).
Prinzipiell gute Ansätze wenn man sich gut in Gruppen öffnen kann. Mir war es manchmal ein wenig zu spirituell, aber anderen hat auch das gefallen. Leider viele sehr junge Psychologen, die noch nicht sehr erfahren sind.
Schönen Abend!
Heiligendamm2020
Beiträge: 400
Registriert: 16. Dez 2020, 20:24

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Heiligendamm2020 »

Kennt jemand die Thure-von-Uexküll-Klinik im Schwarzwald aus eigener Erfahrung?
Flieht - ihr Narren!
Schlumpffine
Beiträge: 355
Registriert: 3. Mai 2020, 18:29

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Schlumpffine »

Hallo,
aus eigener Erfahrung kann ich die Schönklinik in Bad Bramstedt empfehlen.
Wie "gut" die Klinik in Tiefenbrunn/Gö ist kann ich erst zukünftig posten.
Anmerkung: Ob eine Klinik "gut" oder "schlecht" ist, ist immer der persönlichen Einstellung/Meinung geschuldet.
Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt. Konfuzius
Worte haben die Macht zu zerstören und zu heilen. Wenn Worte sowohl wahr als auch freundlich sind, können sie unsere Welt verändern. “~ Buddha
Heiligendamm2020
Beiträge: 400
Registriert: 16. Dez 2020, 20:24

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Heiligendamm2020 »

Schlumpffine hat geschrieben:Hallo,
aus eigener Erfahrung kann ich die Schönklinik in Bad Bramstedt empfehlen.
Wie "gut" die Klinik in Tiefenbrunn/Gö ist kann ich erst zukünftig posten.
Anmerkung: Ob eine Klinik "gut" oder "schlecht" ist, ist immer der persönlichen Einstellung/Meinung geschuldet.
Dort kann ich leider nicht hin, siehe meine anderen Postings.

Kennt jemand die Uni-Klinik Tübingen?
Hat dort schon mal jemand
einen Aufenthalt gehabt?
Flieht - ihr Narren!
Trulla+60
Beiträge: 6
Registriert: 3. Feb 2023, 12:21

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Trulla+60 »

Auch bin ganz neu hier....

ein Hallo an die Forumsgemeinde,
ich, bin nochmal auf der Suche nach einer Klinik mit einem wirklich guten Angebot für tiefenpsychologische Psychotherapie. Lt. meines Tests bei einem Therapeuten ist eine Verhaltenstherapie bei mir z.Zt. nutzlos.
Diagnose: immer wiederkehrende / episodische, schwere Depressionen, nicht psychotisch

Vor 7 Jahren war ich schon einmal in Wersbach. Nach 7 Wochen war es wohl etwas besser aber nicht wirklich behoben. Ich konnt halt wieder arbeiten. Ich bin jetzt wieder Klinik reif. Suche seit August erst nach einem Therapeuten ambulant (am Niederrhein) - vergebens, keine freien Plätze... Und nun nach einer stationären Aufnahme. Kennt jemand die Klinik Tiefenbrunn in Rosdorf - kann etwas dazu sagen? Bin halt gesetzlich versichert, damit ist die Ausbeute recht schmal und die Bewertungen noch schlechter.

Lieben Dank für Eure Rückmedungen.
Glauben ist, wenn man nix weiß aber sich total sicher ist....
Trulla+60
Beiträge: 6
Registriert: 3. Feb 2023, 12:21

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Trulla+60 »

Auch bin ganz neu hier....

ein Hallo an die Forumsgemeinde,
ich, bin nochmal auf der Suche nach einer Klinik mit einem wirklich guten Angebot für tiefenpsychologische Psychotherapie. Lt. meines Tests bei einem Therapeuten ist eine Verhaltenstherapie bei mir z.Zt. nutzlos.
Diagnose: immer wiederkehrende / episodische, schwere Depressionen, nicht psychotisch

Vor 7 Jahren war ich schon einmal in Wersbach. Nach 7 Wochen war es wohl etwas besser aber nicht wirklich behoben. Ich konnt halt wieder arbeiten. Ich bin jetzt wieder Klinik reif. Suche seit August erst nach einem Therapeuten ambulant (am Niederrhein) - vergebens, keine freien Plätze... Und nun nach einer stationären Aufnahme. Kennt jemand die Klinik Tiefenbrunn in Rosdorf - kann etwas dazu sagen? Bin halt gesetzlich versichert, damit ist die Ausbeute recht schmal und die Bewertungen noch schlechter.

Lieben Dank für Eure Rückmedungen.
Glauben ist, wenn man nix weiß aber sich total sicher ist....
Schlumpffine
Beiträge: 355
Registriert: 3. Mai 2020, 18:29

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Schlumpffine »

Hallo Trulla+60,
die Asklepios Klinik Tiefenbrunn arbeitet nach der CBASP Methode.
Die Klinik liegt etwas außerhalb von Rosdorf(Gö) und ist schon etwas älter.
Wenn man Mr. Google Earth aufruft, ist fast ganz Tiefenbrunn Klinikgelände.
Die Psychologen sind gut geschult legen aber Wert auf Regeln( Klinikgelände nicht verlassen,Pünktlichkeit).Einen guten Ruf hat auch die S....klinik in Bad Bramstedt.
Meine persönliche Meinung zum Thema gute/schlechte Klinik ist die, wer nicht an sich arbeiten möchte wird nie eine "gute" Klinik finden.
Zugegebener Maße ist es sehr schwer als GKV Mitglied eine "vernüftige" Klinik zu wählen. Die Unterschiede in den Tagessätzen zwischen den privaten Kliniken und den GKV Kliniken ist schon groß.
Wie heisst es doch so schön-Wer billig kauft kauft doppelt
Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt. Konfuzius
Worte haben die Macht zu zerstören und zu heilen. Wenn Worte sowohl wahr als auch freundlich sind, können sie unsere Welt verändern. “~ Buddha
Trulla+60
Beiträge: 6
Registriert: 3. Feb 2023, 12:21

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Trulla+60 »

Hallo Schlumpffine,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.
Ich werde mich auf jeden Fall noch bei ein zwei weiteren Kliniken anmelden. Danke für den Tipp Bad Bramstedt. Für mich schwierig ist zu beurteilen, welche Therapie für mich die sinnvollste ist. Eins steht fest, die normale Verhaltenstherapie wirkt zwar für eine gewisse Zeit, deckelt halt alles und dann bricht es erneut hervor... Ich will ein für allemal begreifen, warum ich immer wieder in das gleiche Muster verfalle und mich damit selbst ins Aus schicke. Also an sich arbeiten ist nicht nur der erste Schritt, sondern unabdingbar, wenn ich etwas ändern will.
Ich bin der Kreativ-Typ, ständig in Bewegung, ständig im Arbeitsmodus, ständig neue Ideen und innovativ etwas entwickeln, vorantreiben, aufbauen...(wenn ich nicht im Job arbeite (10Std.6Tage/Woche), dann buddel ich den Garten um, wenn ich den Garten nicht umbuddel, renn ich mit dem Hund, wenn nicht der Hund dann .... solange, bis nichts mehr geht - manchmal funktioniert es ganz lange 5 -6 Jahre, und dann kommt das Bournout - und damit die große Leere, erschöpft ohne Ende gepaart mit einer tiefen Depression, nicht aufhörender Gedankenspiralen und Selbstmordgedanken....Wenn ich dann für 1 Jahr ausfalle, erhol ich mich langsam und das Hamsterrad beginnt von vorn. Das mach ich nun seit mehr als 40 Jahren so. Das muss aufhören, ich bin 62 und hab wohl nichts dazu gelernt wenn es um meine eigene Befindlichkeit geht. Wenn ich meine Freundin wäre, würd ich mich für bekloppt erklären...und mir gehörig den Marsch blasen.... all das sehe ich und kann es nicht ändern!
Mein Problem ist, mich abzuschalten! Und wenn ich mich abschalte, dann geht nichts mehr. Von einem ins andere Extrem. Völlig bescheuert. Und genau dafür such ich eine passende Klinik.

Hast du noch eine andere Idee, einen Tipp für eine passende Therapie?
Hat jemand noch so ein komisches Verhalten zwischen Workoholic und Nichts-geht-mehr, wie gelähmt - alles wird zu viel...
Im Moment denk ich schon wieder darüber nach arbeiten zu gehen - ich bin jetzt seit 6 Monaten krankgeschrieben. Wenn ich jetzt wieder beginne, bin ich erneut im Hamsterrad, also erst in eine Klinik, erst eine Therapie und dann seh ich hoffentlich weiter...

Ich freue mich über Feedbacks und Menschen die mich verstehen was ich meine.
Lieben Gruß an die Forumsgemeinde
Glauben ist, wenn man nix weiß aber sich total sicher ist....
Schlumpffine
Beiträge: 355
Registriert: 3. Mai 2020, 18:29

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Schlumpffine »

Hallo Trulla+60,
danke für Deine Rückmeldung. Wenn ich dein Post richtig interpretiere,suchst nach Möglichkeiten/Kliniken, um dich besser "kennenzulernen" und ggf. zu ändern.
Schau mal bei Mr. Youtube nach folgenden Punkten:
4 Ohren Prinzip (Nachrichtenquadrat- Schulz von Thun)
Inneres Team- Schulz von Thun
Glaubensätze- Albert Ellis ABC -Methode
Inneres Kind- Schematherapeutischer Ansatz nach Linehan
CBASP-Methode
All die "Arbeitsmittel(Hilfsmittel)" sind in meinen Augen sehr sinnvoll und zielorientiert. Die Schwierigkeit liegt im erlernen und in der Übung/praktischen Umsetzung des erlernten.
Viele Kliniken haben ein eingefahrenes "Standardprogramm" und nehmen auf individuelle Bedürfnisse nur bedingt Rücksicht.
Gerade die eigenen Glaubensätze- also die eigenen internen Richtlinien die man von denEltern/sozialen Umfeld erlernt hat- sinnvoll zu hinterfragen, ist sehr schwer.
LG Schlumpffine
Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt. Konfuzius
Worte haben die Macht zu zerstören und zu heilen. Wenn Worte sowohl wahr als auch freundlich sind, können sie unsere Welt verändern. “~ Buddha
Trulla+60
Beiträge: 6
Registriert: 3. Feb 2023, 12:21

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Trulla+60 »

hallo Schlumpffine,

ich sehe Deine Empfehlungen gleich einmal durch. Lieben Dank für dein schnelles Feedback. :D
Dir noch einen erholsamen Sonntag,
lG Trulla
Glauben ist, wenn man nix weiß aber sich total sicher ist....
Heiligendamm2020
Beiträge: 400
Registriert: 16. Dez 2020, 20:24

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Heiligendamm2020 »

Kennt jemand von euch aus eigener Erfahrung die Uniklinik Tübingen?
Flieht - ihr Narren!
ElJo1970
Beiträge: 1
Registriert: 6. Aug 2022, 09:50

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von ElJo1970 »

Hallo, ich war 2018 auf Borkum. Nicht nur wegen dem Meer/der Landschaft,sondern auch mit den Ärzten war ich zufrieden.
2021 war ich in der Akutklinik in Ahrweiler, Ehrenwall'sche Klinik, hat mir auch gut getan.
2022 Reha in Pfronten. Fand es da nicht gut, wurde aber Berufsunfähigkeit entlassen.
Amnesiac
Beiträge: 41
Registriert: 23. Sep 2022, 16:59

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Amnesiac »

War von euch schon mal jemand in der Strandklinik St. Peter Ording und hat Erfahrungen mit der Klinik gesammelt?
LG
Amnesiac (der Name ist Programm)

Ich kann sehr gut Mitmenschen umgehen.
Liane54
Beiträge: 5
Registriert: 6. Mai 2023, 17:30

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Liane54 »

Hallo, ich war 2013 in der Schönklinik Bad Arolsen und habe dort ein sehr gutes Achtsamkeitstraining mitmachen dürfen. Seitdem übe ich mich darin und muss sagen, dass es mir schon einige Male wieder zurück ins Hier und Jetzt und aus depressiven Phasen geholfen hat. Ich war dort 5 Wochen und bin gestärkt wieder nach Hause gefahren.
2018 war ich in der Heiligenfeld-Klinik Bad Kissingen. Ja, es stimmt, sie ist auch spirituell angehaucht aber nicht dogmatisch in irgend eine Richtung sondern eher in vielfältiger freier Hinsicht und man muss kein spiritueller Mensch sein.
In meiner Kerngruppe waren mehr nicht spirituelle Menschen als spirituelle. Die Therapien gehen allerdings schon in die Tiefe und, wenn man es zulassen kann, kommt man an innere Orte, die man sonst evtl nur oberflächlich an kratzt.
Aber ich muss dazu sagen, mir hat es ganz viel gebracht, mich damit auseinander zu setzen, auch wenn es anstrengend ist. Einiges an Erkenntnissen, tiefsitzenden Schmerzen, die an die Oberfläche gekommen sind und dadurch ein Teil auch geheilt werden konnte, Methoden unter sehr guter, professioneller Begleitung. Und Handwerkszeug, auf das ich auch heute noch zurück greifen kann.
Was auch wunderbar ist, ist der unglaublich schöne Kurpark vor der Tür und die Therme Kissalis, die mit zur Entspannung und Auftanken beitragen kann
Fazit alles in allem: Ich würde dort jederzeit wieder hin gehen, wenn ich eine Klinik bräuchte...
Geli_2503
Beiträge: 3
Registriert: 9. Aug 2023, 18:32

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Geli_2503 »

Ich hatte 2020 eine 6wöchige Reha in der Median-Klinik in Heiligendamm :) und ich muss sagen, dass ich die Zeit dort, zur besten Sommerzeit, für mich sehr gut nutzen und genießen konnte. Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich bisher mit Reha-Kliniken NULL Erfahrungen hatte und die Reha in Heiligendamm meine erste Reha in über 40 Arbeitsjahren war und es dabei auch geblieben ist. Von daher bin ich vielleicht nicht "verwöhnt" bzw. kann mit besseren oder schlechteren Kliniken nicht vergleichen. Sommer 2020, wir erinnern uns sicher noch alle, war natürlich Pandemie "vom Feinsten". :shock: Allein diese Tatsache sorgte dafür, dass leider einiges nicht stattfand oder in gekürzter Form. Mit den Einzeltheraphiestunden war ich komplett zufrieden. Ich wurde ernst genommen, ich erhielt Zuspruch und auch wirklich wertvolle Hinweise. Das hatte ich in früheren Theraphiestunden wirklich nicht immer. Bei manchen Therapien hätte ich mir gewünscht, dass sie anders gestaltet werden, u.a. beim Sport, da wurde wenig darauf geachtet, wie unterschiedlich die Rehapatienten waren, sei es allein schon vom Alter und/oder der persönlichen Verfassung/des Krankheitsbildes her. Aber allein die Lage der Klinik in Heiligendamm hat mich stark beeindruckt. Es kommt natürlich darauf an, welche Vorstellungen, welchen Leidensweg man bereits hinter sich hat. Was mich am meisten gestört hat, waren Mitpatienten, die ständig am motzen waren und scheinbar vergessen haben, dass es sich bei der Rehaklinik nicht um das Luxushotel in der Nachbarschaft handelt. Für mich war es eine erfolgreiche und erholsame Zeit.

Viele Grüße
Geli
Amnesiac
Beiträge: 41
Registriert: 23. Sep 2022, 16:59

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Amnesiac »

Moin. Bin gerade etwas überfordert. Kann mir jemand von euch eine gute Reha-Klinik RV-Träger für Psychosomatik im Norden Deutschlands empfehlen? Heiligendamm ist bei mir raus und Damp eigentlich auch. Aber wohin?

Liebe Grüße
LG
Amnesiac (der Name ist Programm)

Ich kann sehr gut Mitmenschen umgehen.
Schlumpffine
Beiträge: 355
Registriert: 3. Mai 2020, 18:29

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Schlumpffine »

Hallo,eine sehr schwer zu beantwortene Frage, da es IMMER um die persönliche Einstellung und das PERSÖNLICHE Ziel der Maßnahme geht.
Das Ziel jeder Reha-klinik ist auf die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit ausgerichtet, nicht aber auf "Heilung" oder "Behandlung" Deiner Erkrankung.( Nachzulesen in den Leitlinien Rehabilitation der DRV)
Du bist zunächst in einem geschützten Raum, bekommst Zuwendung und auch die belastenden "Umstände"( Familie,Arbeit) entfallen für diesen Zeitraum.
In den 6 Wochen hasst Du Anspruch auf 6 Stunden ( 50 Min) Einzeltherapie und Gruppentherapie inklusive Beiprogramm, sofern das Personal nicht erkrankt ist.
Das alles alles wirkt sich natürlich positiv aus.
Nach meiner Erfahrung "verpufft" der positive Effekt der Reha nach einiger Zeit, da die persönlichen Ursachen nur Marginal besprochen werden.
Ob Du in den 6 Wochen soviel Resilenzen erworben hast, um auf DAUER eine Besserung Deines Leidensdruckes zu erreichen ,hängt von Deinem persönlichen Erkrankungsbild und- wichtig-Deiner Einstellung ab.
Wenn dein Schwerpunkt auf "Erholung und Urlaub" mit dem Zusatz " Ich erfahre etwas über meine Erkrankung"liegt, sei Dir die Fachklinik Oberharz der DRV in Clausthal Zellerfeld empfohlen.
Infos bei Youtube. Am bestem im Hochsommer (Freizeitgestaltung) oder Winter (Ski- fahren/-wandern)
Wenn DU allerdings andere Intensionen hasst, ist die Schönklinik in Bad Bramstedt oder die Strandklinik St.Peter Ording eine Option.
Gruß
Schlu :hello:
Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt. Konfuzius
Worte haben die Macht zu zerstören und zu heilen. Wenn Worte sowohl wahr als auch freundlich sind, können sie unsere Welt verändern. “~ Buddha
Amnesiac
Beiträge: 41
Registriert: 23. Sep 2022, 16:59

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von Amnesiac »

Danke, Schlumpfine. SPO war ursprünglich meine Wunschklinik, wurde mir aber lapidar abgelehnt mit der Begründung, sei nicht belegbar. Nun läuft ein Änderungsantrag von mir auf Schön Klinik. Bin gespannt, wird bestimmt auch wieder abgelehnt, weil völlig überlaufen.

Schlumpffine hat geschrieben: 22. Okt 2023, 12:48
…Das Ziel jeder Reha-klinik ist auf die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit ausgerichtet, nicht aber auf "Heilung" oder "Behandlung" Deiner Erkrankung ( Nachzulesen in den Leitlinien Rehabilitation der DRV)…
Ich war noch nie zur Reha, hätte aber eher erwartet, dass Heilung oder zumindest Behandlung meiner Erkrankung Voraussetzung für die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit ist. Danke für den Tipp mit den Leitlinien, da werde ich auf jeden Fall mal reingucken.

Die hier sind ja auch schon spannend:

https://www.deutsche-rentenversicherung ... onFile&v=1
Zuletzt geändert von Amnesiac am 27. Okt 2023, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Amnesiac (der Name ist Programm)

Ich kann sehr gut Mitmenschen umgehen.
anna_lyle
Beiträge: 358
Registriert: 31. Dez 2016, 08:31

Re: Welche psych. Klinik könnt ihr bei Depression empfehlen?

Beitrag von anna_lyle »

Ich hatte gute Erfahrungen mit der Tagesklinik in meinem Wohnort :-)
Antworten