Keine Gefühle

Undjetzt
Beiträge: 190
Registriert: 15. Feb 2024, 11:13

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Undjetzt »

Sie ist für ein paar Tage zu einer Freundin gefahren.
Hat mir noch gesagt, ich soll etwas für mich tun. Ich würde alles richtig machen. Mit der Therapie etc.
Eigentlich total absurd. Bei mir sieht sie die Therapie als richtig an, sie selbst lehnt sie ab...

Ich habe jedoch auch schwer mit mir zu kämpfen. Es geht gar nicht mehr wirklich um sie...um die Beziehung. Jeden Morgen bombardiert mich mein Kopf mit Vorwürfen, jeden Morgen verspüre uch Druck...ich brauche Stunden um mich aus dem Bett zu bewegen.
Vorteil einer depressiven Partnerin- Sie versteht das, fragt nicht nach. Es ist für sie normal, dass es Tage gibt wo nichts geht.
Komische Situation. Ich werde heut versuchen etwas im Haushalt zu machen. Wieder Sport zu treiben. Mal schauen ob und wie es gelingt.
Undjetzt
Beiträge: 190
Registriert: 15. Feb 2024, 11:13

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Undjetzt »

@Blackrabbit.
Liebeskummer verspüre ich zurzeit nicht mehr. Ich hoffe, ich hab es jetzt einfach akzeptiert, dass die Zeit alles zeigen muss und weder ich noch sie gerade viel tun können. Es würde nichts gutes bei raus kommen, würde ich mit negativen Gedanken auf sie mit ebenso negativen Gedanken treffen. Was sollte da schon bei einer Diskussion herauskommen?

Ich hoffe ich kann das Level dahingehend halten und zu mir selbst zurückkehren.
Liebe1980
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mär 2024, 09:25

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Liebe1980 »

Tja, da schließe ich mich an. Ich habe richtig schlimmen Liebeskummer. 😢 4 Wochen nicht gesehen. Nur Morgens und abends ein Lebenszeichen. Sonst nix. Könnte durchgehend weinen…aber kann schon nicht mehr. Fühlt sich an als wären wir getrennt…oder als würde nur ich noch lieben…tut auf jeden Fall verdammt weh.
Undjetzt
Beiträge: 190
Registriert: 15. Feb 2024, 11:13

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Undjetzt »

@Liebe1980

Einseitige Liebe tut sehr weh. In einem solchen Fall, wie bei uns noch mehr.
Zuviel Ungewissheit. Man ist nicht einfach getrennt. Das wäre deutlich und alles klar. Man ist in einem Vakuum aus Ungewissheit. Liegt es an der Krankheit? Und wenn ja, wie lang geht das jetzt so weiter? Kommen die Gefühle " automatisch " wieder, wenn die Krankheit schwindet?
Das können wir uns immer wieder gegenseitig fragen. Eine Antwort hat keiner. Nich einmal unsere Liebsten.
Es gibt Anzeichen, man spürt dass da noch irgendwas ist. Ein unsuchtbares Band , aber hält es ? So lange? Und reicht es dann för Liebe?

Die Zeit muss alles zeigen. Und das sage ich, der morgen früh wieder stundenlang an allem zweifelt, sich Vorwürfe macht und heult.
Blackrabbit
Beiträge: 94
Registriert: 14. Feb 2024, 18:56

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Blackrabbit »

Die Ungewissheit ist das schlimme.
Ja, wir sind getrennt aber naja die „Nähe“ ist auf die ein oder andere Weise ja vorhanden.
Vorallem meldet er sich ja, nicht ich.
Ganz so egal kann ich ihm ja nicht sein. Das ist mein einziger Gedanke. Wie lange der Zustand so bleibt, ist ungewiss.

Bis dahin schau ich zwischendurch auf mein Handy und schaue ob er sich gemeldet hat. Heute kommt da wohl nichts. Das kenne ich ja. 😁

Ja, es tut weh. So ne „normale“ Trennung könnte ich besser verarbeiten als das hier.
Undjetzt
Beiträge: 190
Registriert: 15. Feb 2024, 11:13

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Undjetzt »

"Normal" ist leider überhaupt nichts mehr.Hätte mir einer vor vier Monaten, diese Situation, in der ich mich jetzt befinde vorausgesagt, ich hätte gesagt, "junge, such dir Hilfe, du spinnst".
Aber alles was mich hält, inkl. meiner Beziehung zu einer wundervollen Frau ist aus den Fugen geraten. Manchmal fühlt man sich vom Leben gemobbt.
FrauMelanie
Beiträge: 5
Registriert: 17. Sep 2023, 22:15

Re: Keine Gefühle

Beitrag von FrauMelanie »

Liebe DieNeue,
Vielen Dank für deine lieben Worte.
Erneut vielen Dank für die Einblicke in die Welt der Betroffenen. Ich denke er versteht oft selbst nicht warum ihn etwas so trifft oder beschäftigt, kommt dann selbst aber schwer aus diesem gedankenkarussel raus. Das kennt man ja sogar ohne akute depression. Ich will mir nicht ausmalen wie schwer es dann in einer Depression sein mag.
Es gibt leider niemanden mit dem ich sprechen könnte den er nicht kennt. Wir sind/wären dieses Jahr 15 Jahre zusammen. Jeden Menschen der mir nahe genug ist um so etwas zu besprechen kennt auch er. Ich spreche dennoch mit meiner schwester. Weil ich es muss um auch für mich zu sorgen. Meine Schwester hat selbst auch Erfahrungen mit Depressionen bei ihrem Ehemann. Sie liebt die Kinder und mich sehr. Das führt allerdings dazu, dass ihr mittlerweile oft das Verständnis fehlt. Nicht aus boshaftigkeit ihm gegenüber, einfach weil sie sieht wie es mir geht bzw wie belastend es ist.

Das mit dem babysitter ist schwierig. Ich denke er würde sich sehr vor den Kopf gestoßen fühlen wenn ich das täte. Er kann sich nicht richtig reflektieren. Er versteht häufig das verhalten der großen ihm gegenüber nicht. Also dass es auf sein eigenes verhslten zurückzuführen ist.

Man merkt, dass es sein Selbstbewusstsein stärkt wenn er gute Zeit mit dem kind/ den kindern hat und das meistert. Bis vor ein paar wochen war ich abends noch einmal die woche schwimmen. Er hat mir häufiger erzählt, dass er den Raum verlassen muss wenn das baby so doll schreit und sich nicht beruhigen lässt. Da würde ich ihm keinen Vorwurf machen. Beim letzten mal allerdings meinte er dann, dass er zwischendurch rausgeht weil sie ja so oder so schreit. Angeblich nur kurz aber kurz kann bei ihm auch 20 Minuten bedeuten. Beim ersten Kind hatten wir dieses Thema auch schon. Für mich ist es ein no go sofern die Kapazität vorhanden ist. Folglich lasse ich es jetzt und gehe erst wieder abends mal weg wenn die kleine zuverlässiger schläft. Das macht allerdings einsam. Ich bin zerrissen zwischen Rücksicht und dem Wunsch nach Ablenkung/ Normalität.

Mit der großen ist es schon schwieriger. Ich beschreibe ihr seinen Gemütszustand und benenne die Gefühle dahinter (traurig, wütend...). Ich versuche das wertfrei zu machen. Ihr versuche ich beizubringen, dass alle Gefühle okay sind. Und das versuche ich auch bei ihm zu verinnerlichen. Es mag für mich nicht immer nachvollziehbar sein, er kann es ja aber nicht abschalten. Genauso wenig wie ich die gefühle die es in mir auslöst. Allerdings ist es schwer. Sie spiegelt sein Verhalten. Er ist sehr wortkarg geworden, das spiegelt sie. Ihre gefühlslage ist momentan sehr wechselhaft. Er reagiert oft gar nicht. Sie weiß mittlerweile wie sie Reaktionen von ihm bekommt. Er ist oft verletzt, weil sie mehr auf mich fixiert ist. Sie versteht das natürlich noch nicht. Ich merke, dass ich teilweise auch unangemessen reagiere. Wenn die Stimmung schlecht ist werde ich ebenfalls angespannt. Ich versuche sie dann "in Sicherheit" zu bringen und versuche sie dann dazu zu bringen zb in ihrem Zimmer zu spielen. Versteht sie natürlich nicht und nimmt das nicht hin.

Versteh mich nicht falsch. Er tut ihr körperlich nichts. Aber als es ganz schlimm war, waren seine Worte und sein Verhalten uns Gegenüber sehr unschön. Wäre dieser Zustand von Dauer gewesen hätte ich tatsächlich auch den schlussstrich gezogen.

Ich versuche sie mit aller Macht zu schützen. Es bricht mein herz wie sie versucht mit ihm in kontakt zu kommen und um seine gunst buhlt. Und sie ist natürlich clever. Ihr fällt natürlich auch auf das Papa und Mama sich zb nicht küssen.

@blackrabbit
Leider kann ich diesen Schutzmechanismus nicht dauerhaft aufrecht halten. Immer wieder bröckelt die Fassade, man macht sich doch wieder Hoffnung und die Gedanken beginnen sich zu drehen. Das schlimme ist für mich, ganz rational würde ich so wie es ist an der Beziehung nicht festhalten. Aber ich kann nicht glauben dass er da nicht mehr ist. und dann erkenne ich ihn da... weit entfernt im Nebel. und versuche ihm die hand zu reichen.
Undjetzt
Beiträge: 190
Registriert: 15. Feb 2024, 11:13

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Undjetzt »

Hallo FrauMelanie. Du kannst dich natürlich hier austauschen, oder auch bei OBEON. de . Da kann man dir evtl. auch eine Angehörigengruppe empfehlen.
Es ist enorm wichtig, dass du jemanden hast, mit dem du darüber sprechen kannst! Sei es auch nur durch <Chat o.ä. Ansonsten wird es dich stück für stück auffressen. Reden ist für Angehörige genauso wichtig, wie für die Betroffenen. Ohne Reden geht bei psych. Erkrankungen garnichts.
Blackrabbit
Beiträge: 94
Registriert: 14. Feb 2024, 18:56

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Blackrabbit »

Da ist er wieder aufgetaucht. Plötzlich taucht eine Nachricht auf dem Handy auf.
Ich habe dann vorhin einfach plump gefragt, ob er mich vermisst hat oder wieso er genau jetzt schreibt.
Kurze Antwort: Ja

Joaaa gut… Du vermisst mich, hast mich aber trotzdem abgeschoben und Anstalten für ein Näherkommen sind auch kaum erkennbar. Es ist zum verzweifeln.
Am liebsten würde ich ihn schütteln und fragen was nicht stimmt. Aber die Antwort kenne ich ja. Es ist diese miese Krankheit.
Undjetzt
Beiträge: 190
Registriert: 15. Feb 2024, 11:13

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Undjetzt »

@Blackrabbit..

Zur Verdeutlichung, was da so im Kopf vorgeht, aus meinem Tief heute Morgen: Da wollte ich einfach nur alleine sein.Ich fühlte mich jedoch einsam.
So geht es ihm auch, und wohlmöglich nicht nur am Morgen- Nachmittag.
Liebe1980
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mär 2024, 09:25

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Liebe1980 »

Bei mir alles beim Alten…fast 4,5 Wochen jetzt nicht gesehen. Auf meine Frage, ob ich kommen kann am Wochenende…weiß er jetzt noch nicht…das tut so weh 😢Ich fühle mich, als würde er mich hassen…
Blackrabbit
Beiträge: 94
Registriert: 14. Feb 2024, 18:56

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Blackrabbit »

Das es weh tut, glaub ich dir gerne. Mir geht’s ja ähnlich. Aktuell kommen mal gute Tage dazu.
Heute war ein gemischter Tag. Gemeldet hat er sich aber trotzdem. Ein vermissen ist da. Ob das gut oder schlecht ist, weiß nur er.
Nach einem Treffen fragt er aber aktuell auch nicht. Ich lasse es aber auch. Auch wenn es mir wirklich schwer fällt.
Hassen wird er dich nicht. Das glaube ich nicht. Aber es fühlt sich für uns manchmal so an. Wobei ich den Gedanken von Hass gar nicht im Kopf habe.
Liebe1980
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mär 2024, 09:25

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Liebe1980 »

Hass ist vielleicht auch das falsche Wort…absolut gleichgültig und totales Desinteresse 😞…ich kann es wirklich nicht fassen. Er ist normalerweise so liebevoll und fürsorglich ❤️
Liebe1980
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mär 2024, 09:25

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Liebe1980 »

Hass ist vielleicht auch das falsche Wort…absolut gleichgültig und totales Desinteresse 😞…ich kann es wirklich nicht fassen. Er ist normalerweise so liebevoll und fürsorglich ❤️
Blackrabbit
Beiträge: 94
Registriert: 14. Feb 2024, 18:56

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Blackrabbit »

Redet ihr denn so miteinander? Mag er telefonieren, schreiben oder Ähnliches ?
Du sagtest ja, es kommt morgens und abends etwas. Das ist ja auch ein Zeichen von an dich denken. Das kannst du positiv aufnehmen.
Liebe1980
Beiträge: 62
Registriert: 14. Mär 2024, 09:25

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Liebe1980 »

Telefonieren geht seit Monaten nicht mehr. Schreiben ging eigentlich immer…aber seit 6 Wochen halt kaum noch…Ich freue mich auch jedes Mal tierisch über das Guten Morgen und Gute Nacht…ich vermisse ihn nur so schlimm und es macht mich wahnsinnig, dass ich ihm nicht helfen kann. Ich hatte immer die Hoffnung, dass auch mal wieder ein Hoch kommt…Aber das sieht nicht danach aus…hoffen werde ich weiter.
Blackrabbit
Beiträge: 94
Registriert: 14. Feb 2024, 18:56

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Blackrabbit »

Ich vermisse den Herrn auch.
Auch ich stehe hilflos daneben und kann nichts machen.
Hier öffnet er sich aber glaub ich langsam zum reden (nicht mit mir. Das finde ich aber auch überhaupt nicht schlimm)
Ich kann immer nur nachfragen, ob er spricht und dann kommt mittlerweile auch eine positive Reaktion. Das hat aber auch sehr sehr lange gedauert.
Das Hoch kann sehr schnell wieder verschwinden. Das habe ich gelernt. Es ist ein schreckliches auf und ab.
Wie gesagt, mal meldet er sich überhaupt nicht und dann scheint er mich zu vermissen und schreibt.
Das ich mich in der Zeit nicht melde hat mich ne Menge Disziplin gebraucht. Es klappt aber gut. Am Anfang hab ich halt gesagt das ich mich nicht oder kaum melde, ich aber seine Hand halte wenn etwas ist. Ich bin einfach da.
Ich denke, das hat er echt positiv aufgenommen.
Das ich da bin er aber seinen Abstand und seine Ruhe für sich hat; wenn er sie braucht. Der alte Herr fehlt mir natürlich sehr. So wie ich es raushöre, ist es ihm wichtig, das es mir gut geht.
DeCiBella
Beiträge: 55
Registriert: 1. Jan 2023, 17:12

Re: Keine Gefühle

Beitrag von DeCiBella »

Guten Morgen alle zusammen,

ich melde mich auch mal wieder, aus meinem 1,5 Wöchigen tief, welches immer noch anhält, aber ich habe es zumindest an den PC geschafft.

Ich habe mir nicht die über 100 Beiträge durchgelesen, die inzwischen dazugekommen sind aber ein paar der letzten.

Ich habe auch einen Link zu einem Song. Das war mein meistgehörter Song auf Spotify 2023. Der hat so viel in mir ausgelöst und mir so sehr aus der Seele gesprochen.

Es ist deutscher Rap, für die Personen die sowas hören erklärt es echt viel.

Aber Vorsicht liebe Angehörige, wenn Ihr gerade nicht in der Stimmung dafür seit, euch diesen Gefühlen zu öffnen und davon erschlagen zu werden, lasst es lieber sein. Ich für meinen Teil brauchte oft die Konfrontation mit genau diesen Gefühlen um für den Tag damit umgehen zu können. Dann war alles was danach kam, immer nur noch halb so schlimm.

https://www.youtube.com/watch?v=LCPYLGK8r2M

Und hier noch ein Song (auch Rap) den ich vor ein paar Wochen entdeckt habe und der mir ein kurzes Gefühl der Hoffnung gegeben hat.

https://www.youtube.com/watch?v=wqc8P6ZUkcI

Ansonsten wünsche ich euch allen einen angenehmen Tag und alles erdenklich Gute.

LG DeCiBella
"Depressionen sind geschickt. Ist man gesund, kann man sich nicht mehr daran erinnern, wie es war, krank zu sein. Und ist man krank, kann man sich nicht vorstellen, je wieder gesund zu werden."
Undjetzt
Beiträge: 190
Registriert: 15. Feb 2024, 11:13

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Undjetzt »

@DeCiBella,

Schön wieder von dir zu hören. Es tut mir leid, dass du in einem Tief bist. Aber du sitzt am PC und hast uns geschrieben. Das ist dich schon einmal super.

Meine Morgentiefs werden weniger intensiv und weniger lang.
Ansonsten läuft das Projekt WG. Wir leben gemeinsam. Reden wenig, kommen aber damit zurecht.
Der andere scheint auch kein Thema mehr zu sein. Ich weis es nicht, da sprechen wir auch nicht drüber.

Jeder konzentriert sich jetzt auf such, aber irgendwie unterstützt man sich gegenseitig. Schwer zu beschreiben. Schauen wir mal was draus wird.
DeCiBella
Beiträge: 55
Registriert: 1. Jan 2023, 17:12

Re: Keine Gefühle

Beitrag von DeCiBella »

Hallo Undjetzt,

ich bereue es ein wenig aufgestanden zu sein, alles in mir schreit nach Ruhe und Bett aber was solls. Die Arbeit ruft. Kann man auch nichts gegen machen, muss ja irgendwie laufen... Geld kommt nicht von alleine rein... (Hier Standard Phrase zum Thema Arbeit einfügen)

Bitte nehme mir das nicht übel aber ich finde das "Projekt WG" irgendwie schrecklich und ich weiß nicht genau, ob euch beide das nicht irgendwann komplett fertig machen wird. Ich kann mir das wirklich schlecht vorstellen. Ich glaube, das ganze Projekt trägt sich aktuell noch von der Hoffnung, dass es wieder etwas wird und verhindert dadurch, auf längere Sicht, deine und ihre Heilung. Heilung von der Trennung aber auch von der Depression.

Vielleicht ist es auch nur wieder der negative Schleier der Depression, welcher aus mir spricht. Ich weiß es nicht...
"Depressionen sind geschickt. Ist man gesund, kann man sich nicht mehr daran erinnern, wie es war, krank zu sein. Und ist man krank, kann man sich nicht vorstellen, je wieder gesund zu werden."
Undjetzt
Beiträge: 190
Registriert: 15. Feb 2024, 11:13

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Undjetzt »

Das kenne ich zu gut. Wenn ich mal im Morgentief aufgestanden bin... kam mir immer vor wie ein großer Fehler.

Ich nehme dir nichts übel.
Wir haben uns nur quasi entschieden erstmal nichts zu entscheiden. Da wir beide eine negative Grundstimmung haben, würde nichts gutes bei Gesprächen herauskommen..
Derzeit ist es mit der Sehnsucht auch nicht mehr schlimm. Ich weiß, spüre, dass ich sie liebe, aber ich habe genug mit mir selbst zu tun.
DeCiBella
Beiträge: 55
Registriert: 1. Jan 2023, 17:12

Re: Keine Gefühle

Beitrag von DeCiBella »

Hmmm... es ist einfach schwierig heute.
Ich hätte wirklich liegenbleiben sollen...

Ich hoffe sehr, dass vor Allem Du das für Dich richtig einschätzt.
Man soll keine schwerwiegenden Entscheidungen während einer Depressiven Phase treffen, dass stimmt schon und trotzdem können natürlich auch Entscheidungen, die man nicht trifft, seelisch schwierig sein.

Puh, ich merke, wie ich heute wirklich alle Anstrengung brauche, um ein paar zusammenhängende Wörter zusammen zukriegen. Schwieriger Tag...
"Depressionen sind geschickt. Ist man gesund, kann man sich nicht mehr daran erinnern, wie es war, krank zu sein. Und ist man krank, kann man sich nicht vorstellen, je wieder gesund zu werden."
Undjetzt
Beiträge: 190
Registriert: 15. Feb 2024, 11:13

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Undjetzt »

Ich denke, und da bin ich mir mit meinem Therapeuten einig, dass eine Veränderung des Wohnraums jetzt einfach zuviel wäre. Es war so schon alles zuviel für mich.
Ich hole mir jetzt erstmal den Tag zurück und der Rest liegt nicht in meiner Hand..

Aber ich kann verstehen, dass es nach außen hin komisch aussieht. Hätte ich mor so auch nie vorgestellt. Aber es ist jetzt so und wir können damit umgehen.
Blackrabbit
Beiträge: 94
Registriert: 14. Feb 2024, 18:56

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Blackrabbit »

Hey schön von euch beiden zu hören. 🍀 ihr seid beide auf eure Art und Weise starke Personen. Und das du aufgestanden und an den PC gekommen bist, ist doch auch etwas. Du hast sogar die zwei Lieder verlinkt. Der erste Song gefällt mir wirklich gut.
Für mich ist es einfach nur ein Lied. Es löst nicht viel in mir aus, muss es aber auch nicht.

Ich wurde heute (wahrscheinlich recht bedeutungslos für ihn) in den Arm genommen. Das hat mir eine Menge bedeutet. Das ist mein positiver oder schöner Moment des Tages.
Undjetzt
Beiträge: 190
Registriert: 15. Feb 2024, 11:13

Re: Keine Gefühle

Beitrag von Undjetzt »

Ob die Umarmung bedeutungslos war, das solltest du erfühlen können.
Wenn sie kurz und " lasch" war, dann wohlmöglich ja. Dann hat er es gemacht, weil er dachte, dass du es erwartest/ dir wünschst. Also eigentlich egal, wie sie gemeint war. Sie war mindestens für dich.
Antworten