ständig online und verfügbar

Antworten
Senif
Beiträge: 1280
Registriert: 23. Jul 2023, 21:42

ständig online und verfügbar

Beitrag von Senif »

Hallo zusammen,

ich habe heute ein Interview mit Sven Hannawald gelesen, welcher ja an einem "Burnout" erkrankt war. (was es so als Diagnose ja nicht gibt). Wie dem auch sei, sagte er auch, dass dieses ständig online und verfügbar sein ein Problem ist. Es ist für den Körper auch einfach nicht erholsam.

Jetzt hab ich die Beobachtung bei mir auch gemacht. Ständig hab ich dieses Handy in der Hand. Es ist auch schon ein richtiger Automatismus. Und ich merke, wie mir das Energie saugt. Und trotzdem kann ich es nicht lassen.

Ich hab es schon versucht mit begrenzter Bildschirmzeit. Das funktioniert aber leider nicht so richtig. Als ich aufhörte zu Rauchen, hab ich als Alternative Handy-Spiele gespielt (Pokemon - welches ich jetzt gelöscht habe). Im Grunde denke ich, müsste ich das genauso wie mit der Nikotinsucht machen. Alternativen suchen. Gefühlt jede freie Minute schaue ich aufs Handy. Was oft auch unnötig ist.

Kennt ihr das Problem ? Wenn ja, was macht ihr dagegen ? Habt ihr Tipps ?

LG Senif :hello:
Topo
Beiträge: 83
Registriert: 15. Sep 2021, 22:32

Re: ständig online und verfügbar

Beitrag von Topo »

Ich habe bewusst gar kein Smartphone, sondern ein altes "normales" Handy. Als ich mal ein Smartphone hatte, habe ich durchgehend draufgeschaut, was mich nervös macht und mir meine Lebenszeit stiehlt (und ängstlich macht, da man ja auch durchgehend Nachrichten zur Weltlage liest). Das Leben ist ein klein Bisschen komplizierter ohne Smartphone aber absolut machbar. LG
Senif
Beiträge: 1280
Registriert: 23. Jul 2023, 21:42

Re: ständig online und verfügbar

Beitrag von Senif »

Hallo Topo,

auch ich lese viel Nachrichten, was aber nicht so gut ist. Ich wechsle da auch zwischen Lach- und Heulkrampf. Nee, im Ernst - ich mache zu oft Zeitungsapps auf, oder auch soziale Medien - schauen, ob wer was geschrieben hat usw. Mich nervt es selbst. Hatte dann auch Bildschirmzeiten angelegt, die sich aber zu leicht umgehen lassen.
Erste Apps hab ich wieder entfernt. Aber die Sprachlern-Apps würde ich schon gern behalten. Jetzt bin ich auf die App Forest gestoßen, mit der man Bäume pflanzen kann, die auch nur wachsen, wenn man fokussiert vom Handy wegbleibt. Ist sicher wieder so eine Spielerei, aber ich probiere es mal. Es werden auch begrenzt richtige Bäume gepflanzt. An sich finde ich das eine coole Idee.
Weiterhin archiviere diverse Chats, um mehr Übersichtlichkeit reinzubekommen.

Noch ist mir der Schritt, zu einem normalen Handy noch zu krass. Und als App-Entwickler auch nicht so einfach, komplett auf ein Smartphone zu verzichten.

:hello: Senif
Reziprok
Beiträge: 199
Registriert: 9. Mär 2023, 07:51

Re: ständig online und verfügbar

Beitrag von Reziprok »

Hi,

ich habe zwar auch ein Smartphone, aber auch nur erst seit dem Zeitpunkt, als die damalige Bundesregierung erklärte, sie würde die Corona Warn App entwickeln lassen und dann der Bevölkerung zur Verfügung stellen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich eine "alte Gurke", also ein althergebrachtes Handy nur zum SMS-Schreiben und Telefonieren.

Mein Smartphone benutze ich fast nie. Ab und zu schreibe ich darauf eine SMS, einen Messenger wie WhatsApp o. ä. benutze ich nicht. Mit meinem Smartphone telefoniere ich fast nie. Benutze aber die App der Deutschen Bahn für meine Bahnfahrten (2-3 Reisen per Bahn pro Jahr).

Mein Smartphone lasse ich auch meistens zu Hause, wenn ich in meinem Wohnort unterwegs bin.

Bei Facebook, "X" (ehemals Twitter) und Instagram habe ich nie ein Konto gehabt und will dort auch keine Konten haben. Google-Dienste verwende ich soweit wie möglich nie, auf meinem Smartphone läuft aber Android. Soweit wie möglich verwende ich alternative Apps aus dem F-Droid-Store. Denn mir ist Datenschutz wichtig.

Ich habe aber ein Konto auf ***. Den Zugriff auf dieses Konto führe ich über meinen Laptop aus, das finde ich praktischer als über mein Smartphone, wegen des größeren Bildschirms. Und mein Laptop läuft nicht den ganzen Tag. Bin also tagsüber ein paar Stunden lang nicht im Netz. Auf meinem Laptop läuft übrigens nur Linux.

Viele Grüße

Reziprok
Zuletzt geändert von Reziprok am 18. Jan 2024, 08:33, insgesamt 1-mal geändert.
Senif
Beiträge: 1280
Registriert: 23. Jul 2023, 21:42

Re: ständig online und verfügbar

Beitrag von Senif »

Hai Reziprok,

ich bewundere jeden, der die Disziplin aufbringt. Ich habe auch kein X, Facebook oder Instagram. Aber ich merke auch bei dem Forum hier, dass ich öfter reinschaue, was gar nicht notwendig ist. Ansonsten bin ich mit meinen Sportkollegen und meiner Familie über Threema und Signal in Kontakt. Und dann lese ich viel zu viel Nachrichten noch.

Cool, ein Linux - Nutzer. Welches ? Ich habe 3 Betriebssysteme, da ich auch plattformübergreifend entwickle. Aber mein Hauptarbeitssystem ist ein Ubuntu.

Ich merke aber, wie mir das ständige Handy-Schauen Energie zieht. Ich probiere das jetzt erstmal in der App, meinen Fokus auf andere Dinge zu legen. Es ist schon irgendwie wie eine Sucht, fühlt sich ähnlich wie mit dem Rauchen an.

LG Senif
Reziprok
Beiträge: 199
Registriert: 9. Mär 2023, 07:51

Re: ständig online und verfügbar

Beitrag von Reziprok »

Hi Senif,
Senif hat geschrieben: 20. Sep 2023, 09:06ich bewundere jeden, der die Disziplin aufbringt.
Hm, ich brauche eigentlich keine Disziplin um mein Smartphone nicht zu benutzen. Denn das allermeiste Digitale erledige ich an meinem Laptop. Aber an dem klebe ich ja wie gesagt auch nicht die ganze Zeit.
Ich habe auch kein X, Facebook oder Instagram. Aber ich merke auch bei dem Forum hier, dass ich öfter reinschaue, was gar nicht notwendig ist.


Ich schaue hier ein paar Mal pro Tag rein ins Forum, aber das finde ich nicht belastend oder so. Auf jeden Fall schaue ich hier ins Forum immer dann rein, wenn ich von der Software dieses Forums hier eine Nachricht per Mail über einen neuen Beitrag in einem Thread erhalten habe, in dem ich etwas geschrieben hatte.
Ansonsten bin ich mit meinen Sportkollegen und meiner Familie über Threema und Signal in Kontakt.
Mir reicht für so etwas die SMS, von denen ich wie gesagt nicht so viele erhalte und auch schreibe. Ich kommuniziere stattdessen lieber mit meinem Freunden, Bekannten und Verwandten per E-Mail oder per Telefon, hauptsächlich im Festnetz.
Und dann lese ich viel zu viel Nachrichten noch.
Das mache ich auch. Phasenweise machen mich die täglichen Nachrichten aber echt fertig.
Cool, ein Linux - Nutzer. Welches ?
Debian. Benutze ich schon seit ca. 15 Jahren. Also natürlich die jeweils neueste stabile Version ;-.)
Ich habe 3 Betriebssysteme, da ich auch plattformübergreifend entwickle. Aber mein Hauptarbeitssystem ist ein Ubuntu.
Ubuntu habe ich mehrmals zeitweise verwendet - auf meinem Zweitrechner. Habe auch schon andere Derivate ausprobiert, wie AntiX, Linux Mint. Aber keine rpm-basierten Derivate. Habe aber mit SuSE meine ersten Linux-Erfahrungen gemacht. @All: Sorry fürs Fachsimpeln, ich höre ja schon auf.
Ich merke aber, wie mir das ständige Handy-Schauen Energie zieht. Ich probiere das jetzt erstmal in der App, meinen Fokus auf andere Dinge zu legen. Es ist schon irgendwie wie eine Sucht, fühlt sich ähnlich wie mit dem Rauchen an.
Ich hoffe, Du kriegst das einigermaßen in den Griff.

Viele Grüße

Reziprok
Senif
Beiträge: 1280
Registriert: 23. Jul 2023, 21:42

Re: ständig online und verfügbar

Beitrag von Senif »

Ja, ich habe diese Sucht und merke wieviel Energie sie zieht. Ich habe natürlich auch meine realen Kontakte.
Vielleicht ist es auch die Langeweile, oder die Unfähigkeit eine Pause mal Pause sein zu lassen. Selbst wenn ich Fern sehe, habe ich ständig das Telefon in der Hand. (also ich lege es jetzt immer weiter weg, und mach die Fokusierapp an) - ja, es ist wie eine Sucht, und es fühlt sich wie das Rauchen an, was ich ja vor über einem Jahr aufgegeben habe.
Bittermandel
Beiträge: 2312
Registriert: 10. Apr 2021, 09:32

Re: ständig online und verfügbar

Beitrag von Bittermandel »

Hallo

Ich hänge auch ständig am Handy und so langsam finde ich das nicht mehr schön. Einfach zuviel und manches sinnlos. Ich bin auf Instagram jemanden gefolgt den ich gut fand. Wir haben geschrieben und Sprachnachrichten getauscht. Hatte nix mit Partnersuche zu das mal als Anmerkung. Diese Person hatte viele Follower und ich habe von ihren Tipps profitiert. Plötzlich war der Account gelöscht mit ziemlich merkwürdigen Aussagen. Ex und hopp. Jetzt bin ich vorsichtig und folge nur noch Menschen die ich persönlich kenne. Kurzum diese Medien machen süchtig.

Liebe Grüße Bittermandel
Senif
Beiträge: 1280
Registriert: 23. Jul 2023, 21:42

Re: ständig online und verfügbar

Beitrag von Senif »

Wir müssen nicht, aber wie das so mit Süchten ist. Ich hatte beim Rauchen aufgeben genau die selbe innere Unruhe, wenn das Suchtmittel nicht zur Verfügung stand. Lege ich das Handy weit weg, ist aber noch der Rechner da und da ich mit ihm arbeite, gestaltet sich das schon recht schwierig.
SunnyMerle
Beiträge: 82
Registriert: 31. Mär 2020, 17:00

Re: ständig online und verfügbar

Beitrag von SunnyMerle »

Für mich das beste Mittel ist, das W-Lan auszuschalten, um Nachts nicht auch noch am Smartphone zu hängen.

Mein Mann macht das aus, aber vielleicht eine Zeitschaltuhr dran hängen?

Da wird es höchstens als Hörbuch benutzt, dank einem Tinitus, kann ich nämlich besser einschlafen wenn mir jemand was erzählt. XD
We are all stories in the end, lets make a good one.
Antworten